Orthoptische Untersuchungen – Sehschule

sehtestDie Orthoptik befasst sich mit der Untersuchung und Therapie von Störungen des Zusammenspiels beider Augen, so wie sie bei Augenmuskellähmungen, Schielen (Doppelbilder), Sehschwäche und „Augenzittern“ (Nystagmus) vorkommen können. Diese können durch erworbene Hirnschäden (Schlaganfall), Schädel- Hirntrauma (nach Unfällen) oder auch durch Tumoren entstehen.

Eine der wichtigsten orthoptischen Untersuchung erfolgt im Rahmen der Mutter-Kind-Pass Untersuchung!

An mehreren Tagen im Monat wird gemeinsam mit einer Orthoptistin die Mutter-Kind-Pass Untersuchung durchgeführt!

Hierbei können frühzeitig bei ihrem Kind Augenbewegungsstörungen und Fehlsichtigkeiten erkannt und behoben werden. Es ist wichtig, Störungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um die Entwicklung beider Augen zu gewährleisten.

 

Bitte beachten Sie, dass das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend ist!